Coronabedingte Anpassung der Mehrwertsteuer für Österreich

In folgender Dokumentation erfahren Sie, wie für österreichische Organisationseinheiten der aufgrund der Corona Pandemie reduzierte Mehrwertsteuersatz angelegt werden kann.

Hinzufügen der neuen Mehrwertsteuer

In Österreich gilt für die Bereiche Gastronomie, Hotellerie und Kultur sowie Publikationen im Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2021 ein ermäßigter Steuersatz von 5%. Für den Fall, dass Sie über eine österreichische Organisationseinheit verfügen, erhalten Sie als Reisekostengrundlagen-Administrator nach dem Login in HRworks eine Aufforderung zur Ergänzung des benötigten Mehrwertsteuersatzes. Klicken Sie hier auf den Button “Mehrwertsteuer anpassen”, um in das entsprechende Menü zu gelangen. 

 

 

Wählen Sie anschließend in dem geöffneten Fenster einen Namen sowie Importschlüssel für die neue Mehrwertsteuer aus und bestätigen die Eingabe mit „OK“.

 

Eingabe von Steuersatz und Zeitraum

Nachdem die neue Mehrwertsteuer angelegt wurde, geben Sie bitte den Zeitraum (01.07.20 bis 31.12.2021) und Prozentsatz (5 %) an. Nutzen Sie eine Finanzbuchhaltungsschnittstelle, müssen Sie zudem einen Exportschlüssel aus dem Finanzbuchhaltungsprogramm für den neuen Mehrwertsteuersatz hinterlegen. Nachdem die benötigten Angaben erfolgreich getätigt wurden, kann der Mehrwertsteuersatz von 5 % erfolgreich bei Belegen in Reisekostenabrechnungen und Belegmappen verwendet werden.

 

Letztes Update am 17. Februar 2021

Diese Artikel könnten Ihnen auch weiterhelfen:

DATEV LODAS Integration

In folgender Dokumentation erfahren Sie, welche Schritte zur Einrichtung der DATEV LODAS Schnittstelle notwendig sind und wie Sie die Datenübertragung starten können. 

Weiterlesen »